Online anzeigen

 

ERFOLG:

Ostergottesdienste können stattfinden!

 

Grüß Gott und guten Tag ,

 

es freut uns ganz besonders, Ihnen so kurz vor Ostern die gute Nachricht übermitteln zu können, dass die Ostergottesdienste praktisch überall stattfinden können! Gemeinsam haben wir uns mit unserer Forderung aus der Petition „Keine Gottesdienstverbote an Ostern!“ an die Bischöfe durchgesetzt! In Gesprächen mit der Regierung sind die Bischöfe diesmal standhaft geblieben und haben auf das Recht der Gläubigen bestanden, an Ostern Gottesdienste besuchen zu dürfen. 

Nun hat die deutsche Bundesregierung ihre unverschämte „Bitte“ an die Religionsgemeinschaften, Gottesdienste an Ostern nur virtuell durchzuführen, zurückgezogen. Dies geht aus einer vom Bundespresseamt verschickten Neufassung der jüngsten Regierungsbeschlüsse hervor. Darin ist die komplette Passage zur umstrittenen Osterruhe, einschließlich der Forderung nach Gottesdienstverboten, nicht mehr enthalten.

Tags zuvor schon hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach massivem öffentlichem Protest die beiden ursprünglich für Gründonnerstag und Karsamstag geplanten, zusätzlichen „Ruhetage“ zurückgenommen und öffentlich um „Entschuldigung“ dafür gebeten. Auf die geforderten Gottesdienstverbote ging sie dabei nicht ein.

Auch die Bischöfe der Diözesen Eisenstadt, St. Pölten und Wien haben sich einer Forderung nach Gottesdienstverboten durch den österreichischen Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und die Landeshauptmänner der östlichen Bundesländer Österreichs widersetzt und verfügt, dass die öffentlichen Gottesdienste in der Osterzeit stattfinden dürfen. Damit ist es praktisch im gesamten deutschsprachigen Raum den Gläubigen möglich, die Ostergottesdienste zu besuchen, selbstverständlich unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen.

Das ist ein großartiger Erfolg unseres schnellen und entschlossenen Protests gegen die Gottesdienstverbote, mit dem wir uns vereint an die Bischöfe gewandt hatten. Die Petition „Keine Gottesdienstverbote an Ostern!“ wurde innerhalb kürzester Zeit mehr als 12.000 Mal auf PatriotPetition.org unterzeichnet. Für dieses starke Bekenntnis zu unserer christlichen Tradition allen Unterzeichnern noch einmal vielen Dank und ein herzliches Vergelt’s Gott!

Dieser Erfolg zeigt uns erneut, wie wichtig es ist, dass wir gemeinsam immer wieder unsere Stimme erheben, wenn unsere Werte und unsere Lebensweise angegriffen werden. Wir dürfen gegenüber dem Unrecht niemals schweigen, denn Schweigen würde in solchen Fällen Zustimmung bedeuten. Vielmehr müssen Politiker und Entscheidungsträger merken, dass energischer Widerstand aus dem Volk laut wird, sobald sie es wagen, sich gegen unsere christlich-abendländische Kultur und Tradition zu wenden, das Lebensrecht der Ungeborenen in Frage zu stellen, oder uns unserer Freiheitsrechte berauben zu wollen. 

Darum gibt es PatriotPetition.org! Vereint mit tausenden Patrioten wie Ihnen kämpfen wir im gesamten deutschsprachigen Raum, in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Südtirol und darüber hinaus für die christlich-abendländische Kultur und Tradition unserer Heimat, für Ehe und Familie, für den Schutz des Lebens, für die Freiheit, sowie für die Souveränität und Unabhängigkeit der Völker und Nationen. Dabei erhalten wir keinerlei Unterstützung von Parteien, Organisationen oder Regierungen. Wir dienen ausschließlich unseren gemeinsamen Interessen und Überzeugungen. Deshalb zählen wir auf Sie : Bitte unterstützen Sie PatriotPetition.org heute mit einer Osterspende von 15, 35, 50 oder 100 Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar, oder gerne auch jedem anderen Betrag, damit wir weiterhin unseren gemeinsamen Anliegen eine starke Stimme in der Öffentlichkeit verleihen können! Herzlichen Dank für Ihre großzügige Spende!

 

Das Team von PatriotPetition.org wünscht Ihnen eine besinnliche Karwoche und ein frohes und gesegnetes Osterfest!

 

https://www.patriotpetition.org/spenden/

 

Jetzt spenden!

 

P.S.: Alle Spenden an PatriotPetition.org sind grundsätzlich einmaliger Natur. Sie gehen mit einer Spende keinerlei wiederkehrende Verpflichtungen ein.

P.P.S.: Folgen Sie uns auf Facebook, Gab und Telegram um täglich Neuigkeiten und Hintergrundinformationen rund um unsere Petitionen zu erhalten:

 

 

Newsletter abbestellen oder Einstellungen verwalten