Stoppt die radikale Klimapolitik der G20 – Versorgungssicherheit gewährleisten!

Beim anstehenden G20-Gipfel im Oktober 2022 werden in Bali, Indonesien die 20 mächtigsten Nationen der Welt unter anderem über ihre Klimapolitik diskutieren, die schon heute Milliarden von Menschen weltweit beeinträchtigt. Die globalistischen Eliten und linken NGOs wollen dort ein Ende der Nutzung von Gas, Öl und Atomkraft sowie eine Drosselung der landwirtschaftlichen Produktion erzwingen. Die Auswirkungen dieser radikalen Politik sind schon jetzt in Form der rasant steigenden Inflation, drohenden Blackouts und weltweiten Hungersnöten zu spüren.

Ob an der Zapfsäule oder im Lebensmittelgeschäft, die rasant steigenden Preise machen Grundnahrungsmittel, Treibstoff, Heizung und Strom für normale Bürger zunehmend unerschwinglich. Doch diese Inflation wäre völlig vermeidbar, wenn die Politik nur endlich der Ernährungs- und Energiesicherheit den Vorrang vor höchst fragwürdigen Klimatheorien einräumen würde. Stattdessen setzt man rücksichtslos die Agenda radikaler Klimafanatiker um, deren Absicht es ist, den Großteil der Weltbevölkerung seiner Lebensgrundlagen und seines Lebensstandards zu berauben.

Dabei sind die Entwicklungsländer von den Auswirkungen der Inflation besonders hart betroffen, da die in die Höhe schießenden Kraftstoff- und Lebensmittelpreise noch schlimmere Armut für Hunderte von Millionen Menschen bedeuten, was nicht zuletzt zu einem weiteren Anstieg der illegalen Masseneinwanderung in die westlichen Sozialsysteme führen wird. Man kann sich ausmalen, was dies in Kombination mit den drohenden großflächigen Stromausfällen (Blackouts) und der globalen Depression, in die wir schlittern, für unsere Sicherheit bedeutet!

Die gesamte Klimawandelindustrie basiert auf Modellen, die sich seit Jahrzehnten als durchweg unzutreffend erwiesen haben. Man erinnere sich beispielsweise an die Vorhersage des Weltuntergangspropheten Al Gore auf der Klimakonferenz 2009 in Kopenhagen, der Nordpol sei bis 2014 eisfrei – eine Behauptung mit der er völlig daneben lag. Die Welt muss endlich aufwachen und begreifen, was wirklich passiert: Unser Leben wird auf der Grundlage von Klimatheorien und Klimamodellen auf den Kopf gestellt, die seit Jahrzehnten konsequent falsch sind.

Es ist an der Zeit, die Panikmache zu stoppen und sich gegen die radikale Agenda der globalistischen Eliten zu wehren! Erheben wir gemeinsam unsere Stimme und werden wir Teil einer Bewegung, die die Katastrophe des weltweiten wirtschaftlichen Zusammenbruchs noch verhindern kann! Bitte unterzeichnen und teilen Sie die anbei stehende Petition, mit der wir die internationalen Staats- und Regierungschefs der G20 auffordern, ihre rücksichtslose Energieagenda aufzugeben und die Welt wieder zu wirtschaftlicher Stabilität zurückzuführen. Wir dürfen beim anstehenden G20-Gipfel das Feld nicht den mächtigen Klima-NGOs überlassen, die uns zurück in die Steinzeit befördern wollen!

Vielen Dank für Ihre wichtige Unterstützung!


[emailpetition id=”157″]